fbpx

Rosenthal Parkett – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Rosenthal Parkett – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Parkett Rosenthal – Olivenholz Parkett Partner & Verleger
Parkett Rosenthal – Olivenholz Parkett Partner & Verleger
Parkett Rosenthal – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Rosenthal Parkett Bochum

 Die Firma Rosenthal Parkett in Bochum ist auf private Kunden spezialisiert.

Wohnträume von der Planung/ Beratung bis zur Montage alles aus einer Hand.
Keine Arbeit geht in Fremdvergabe.

85% der Aufträge werden über Kundenweiterempfehlungen generiert.

 

 

Jürgen Rosenthal:
„Mit einer umfassenden Beratung ist es uns möglich, die individuellen Wünsche unser Kunden zu realisieren und dabei immer ein optimales Preis- Leistungsverhältnis zu bieten.

Ausgesuchte Ware / Herkunft der Ware ist mir persönlich sehr wichtig!
 

1.) Frage: Was ist aus deiner Sicht das besondere an einen Raum mit Olivenholz Parkett?

 

 

Jürgen Rosenthal: „Das besondere von Olivenholz ist seine einzigartige exklusive Optik. Seine Brill Härte (Robustheit). Absolut kein Standardprodukt.
 

2.) Frage: Aus welchen besonderen Grund würdest Du Olivenholz Parkett deinen Kunden empfehlen?

 

 

Jürgen Rosenthal: „Wer etwas Besonderes, nicht von der Stange, Exklusivität schätzt, keine China Ware möchte, hat mit Olivenholz das richtige Produkt.
 
Vielen Dank Jürgen Inhaber von Rosenthal Parkett Bochum

Mediterranes wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett

Mediterranes wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett

Andrea Vogel-Sonderegger - Mediterranes Wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett
Andrea Vogel-Sonderegger - Mediterranes Wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett
Andrea Vogel-Sonderegger - Mediterranes Wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett

Andrea Vogel-Sonderegger


Architektur und Energieeffizienz sind für 
Dipl. Ing. Dr. techn. Andrea Vogel-Sonderegger die entscheidenden Themen wenn es um Bauen geht.

 

Bauökologie, sowie Ästhetik und Design zählen für ihre Planung genauso wie praktische Umsetzungen.

Ihr Anspruch liegt in der kreativen Umsetzung individueller Auftraggeberwünsche.

Die Vorarlberger Architektin realisierte in der Schweiz ein Haus für mediterranes Wohnen.

Selbstverständlich durfte bei diesem vorhaben Olivenholz als Parkett auf keinen Fall fehlen.

Frau Vogel-Sonderegger beantwortet uns folgende Fragen:

1.) Aus welchem Grund ist die Auswahl beim Bodenbelag in diesem Objekt auf Olivenholz Parkett gefallen?

Andrea Vogel-Sonderegger: „Olivenholz hat eine große Strahlkraft. Das Holz „leuchtet“ beinahe, wirkt warm und bewirkt ein mediterranes Flair.“

2.) Was ist aus Ihrer Sicht dass besondere an einen Raum mit Olivenholz Parkett?

Andrea Vogel-Sonderegger: Herausragend ist die Strapazierfähigkeit.“

3.) Gibt es bestimmte Bereiche oder Räumlichkeiten wo Sie Olivenholz als Parkett ganz besonders empfehlen würden?

Andrea Vogel-Sonderegger: „In sämtlichen Aufenthaltsräumen.

Mehr Infos über das Projekt finden sie hier: LINK 

Sie lesen: Mediterranes wohnen in Graubünden mit Olivenholz Parkett ein Projekt von Dipl. Ing. Dr. techn. Andrea Vogel-Sonderegger

Parketterei GmbH – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Parketterei GmbH München – Olivenholz Parkett Partner

Parketterei GmbH München - Olivenholz Parkett Partner Köln
Parketterei GmbH München - Olivenholz Parkett Partner Köln
Parketterei GmbH München - Olivenholz Parkett Partner Köln
Parketterei GmbH München - Olivenholz Parkett Partner Köln
Parketterei GmbH München - Olivenholz Parkett Partner Köln

Parketterei GmbH – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Parkett in München oder Parketterei GmbH ist Ihr Parkettfachhandel mit Parkett Asstellung & Parkett Showroom in München sowie in Köln.

Sie erhalten eine große Auswahl an preiswerten Landhausdielen, besonderen Parkett Dielen für jeden Anspruch, und für jeden Geschmack – von klassischen & robusten Eichen Landhausielen über exklusives Olivenholzparkett bis zum individuellen Premium-Parkett ganz nach Ihren Wünschen gefertigt.

Mateusz Szylak Inhaber der Firma, beantwortet uns 3 wichtige Fragen über Parkett und Wohnatmosphere. Was hat Holz oder Parkett dass andere Baustoffe nicht haben?

1.) Was muss ein Parkettlieferant umbedingt haben?

2.) Was ermutigt Mateusz Szylak seiner werten Kundschaft Olivenholz parkett anzubieten?

3:) Was ist dass besondere an einen Raum mit Olivenholz Parkett?

Hier geht es zum Interview auf YouTube.

 

 

 

Wohnen und Leben mit Olivenholz Parkett in Köln

Wohnen und Leben mit Olivenholz Parkett in Köln

Wohnen und Leben mit Olivenholz Parkett
Wohnen und Leben mit Olivenholz Parkett
Wohnen und Leben mit Olivenholz Parkett

Parkettboden, natürlich, hochwertig und traumhaft schön

Einst war Parkettboden den Reichen und Mächtigen vorbehalten, schmückte Schlösser und Herrensitze. Heute ist es ein sehr beliebter Bodenbelag für alle, die nachhaltige Naturprodukte in Haus und Wohnung schätzen und Wert auf Vielfalt, Gediegenheit und Langlebigkeit ihres Bodens legen.

Es gibt viele Holzarten, die sich für Parkett eignen, ihre wichtigste Eigenschaft ist eine bestimmte Härte.

Neben heimischen Hölzern wie zum Beispiel Eiche und Buche und tropischen Hölzern wie zum Beispiel Teak, Palisander oder Eukalyptus gewinnt Olivenholz bei der Parkettherstellung immer mehr an Bedeutung.

Wohnen und leben mit Olivenholz Parkett in Köln


Was macht Olivenholz als Parkett so besonders? 

Olivenholz ist doppelt so hart wie Eichenholz und schon deshalb viel widerstandsfähiger. Darüber hinaus ist es weniger harzhaltig als andere Harthölzer und enthält dafür einen bestimmten Bestandteil an dem wertvollen Öl.

Das macht das Holz unempfindlicher gegen Nässe, weshalb Olivenholzparkett sogar in Küche und Bad verlegt werden kann.

Aber auch für das Auge ist es etwas ganz Besonderes. Olivenbäume wachsen durch die relativ große Trockenheit ihrer Heimat nur sehr langsam und unregelmäßig.

Das führt dazu, dass ihr Holz eine wunderschöne unregelmäßige, ja fast schon wilde Maserung hat.

Auch die Farbscala ist groß und reicht oft bei einem einzigen Baum von hellem Gelb über honigbraune und rötliche Nuancen bis zu einem tiefen Braun.

Ein Bodenbelag aus Olivenparkett passt zu vielen Einrichtungsstilen, ob stilvoll elegant, zeitlos und praktisch oder flippig-modern.

Die meisten Menschen, die sich beim Bauen oder Renovieren für ein solches Parkettholz entscheiden, bevorzugen bei der Verlegung eher großformatige Verlege-Einheiten, zum Beispiel Landhausdielen oder Schiffsboden. Hier kommt die einzigartige Maserung und Textur am besten zur Geltung.

Für Mosaikverlegung ist es nicht ganz so gut geeignet, allerdings ist das reine Geschmacksache. 

Was ist beim Bauen und Renovieren im Zusammenhang mit Olivenholzparkett noch zu beachten? 

Viele Haus-und Wohnungsbesitzer fragen sich, ob sich Parkett allgemein und auch Olivenholzparkett auch verlegen lässt, wenn sie sich für eine Fußbodenheizung entscheiden.

Tatsächlich geht das im Prinzip, zumindest dort, wo einigermaßen konstante raumklimatische Bedingungen eingehalten werden können, die Raumtemperatur ständig bei 20 bis maximal 23 Grad Celsius und die relative Luftfeuchtigkeit bei 50 bis maximal 65 Prozent liegt.

Diese Bedingung sollte aber erfüllt sein.

Holz als Naturrohstoff nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Trockenheit wieder ab und das kann unter ungünstigen Umständen zu Rissen im Holz führen und Parkettböden verderben.

Außerdem sollte die Parkettstärke 24 mm nicht übersteigen, weil sonst die Fußbodenheizung nicht effektiv arbeiten kann. Darüber hinaus ist auch die richtige Oberflächenbehandlung wichtig.

Zur besseren Wärmeleitung eignen sich bei Fußbodenheizungen geölte Parkettböden besser als gewachste. 

Wer einen ganz besonders schönen und wertvollen Olivenholzboden haben möchte, sollte sich für Vollholz entscheiden, welches direkt aus dem vollen Stamm gewonnen wird.

Es ist in der Maserung besonders ansehnlich und bietet außerdem den Vorteil, dass es mehrfach abgeschliffen werden kann und so eine außergewöhnlich lange Zeit haltbar ist.

Sie lesen: Wohnen und leben mit Olivenholz Parkett in Köln

 

 

Holz Reinlein – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Holz Reinlein – Olivenholz Parkett Partner

Holz Reinlein - Olivenholz Parkett Partner
Holz Reinlein - Olivenholz Parkett Partner
Holz Reinlein - Olivenholz Parkett Partner

Die Firma Holz Reinlein mit Sitz in Geiselwind hat sich bereits seit 1954 auf die Herstellung von Massivparkett und Dielenböden spezialisiert.
 

Vorwiegend wird Laubholz aus dem Steigerwald und dem Spessart verarbeitet, das im eigenen Sägewerk eingeschnitten und anschließend technisch getrocknet wird.

Das Familienunternehmen, das sich bereits in der fünften Generation befindet, überzeugt durch Flexibilität und kurze Lieferzeiten, vor allem im Bereich von Musterböden und Sondergrößen.
 

Verkaufsleiter Uwe Mahr beantwortet uns 3 wichtige Fragen zu Thema Holz:

1.) Was gefällt Ihnen an Olivenholz Parkett besonders gut?

 Uwe Mahr: Besondere Härte. Wächst im mediterranem Klima. 

 

2.) Was ist aus Ihrer Sicht der größte Unterschied von Olivenholz Parkett zu anderen Holzarten wie z.B. Eiche? 
 

Uwe Mahr: Einmalige Struktur und Farbspiel. Kein anderes Holz hat so viele verschiedene Farbvarianten.

3.) Warum sollte man sich im eigenen Haus umbedingt ein Naturprodukt wie Eichenholz oder Olivenholz verlegen anstatt z.B. Vinyl?
 

Uwe Mahr: Holz ist ein Naturprodukt. Langlebig, in Farbe und Struktur einmalig. Schafft besonderes Raumklima, sowie Gemütlichkeit. Durch massive Nutzschicht bzw. Massivholz schleifbar und Boden für Generationen.
Sie lesen: Holz Reinlein – Olivenholz Parkett Partner & Verleger aus Geiselwind

Praxis Gestaltungsideen von Ute Sölch

Praxis Gestaltungsideen von Ute Sölch

Gestaltungs Ideen von Ute Sölch - Räume mit Olivenhoz Parkett

Ein Muss: Emotionale Faktoren

 

Räume mit Olivenholz Parkett

 

„Gut und durchdacht gestaltete Räume bieten jedem Unternehmen ein hohes Wertschöpfungspotenzial. Individuell gestaltete Räume kommunizieren die Unternehmensphilosophie, nach innen und nach außen. Gute Gestaltung ist unabhängig von den Herstellungskosten!

Die Idee bringt den Effekt, nicht allein das Budget.

Das typische, persönliche Thema als stimmiges Gesamtkonzept ist Voraussetzung für ein nachhaltiges, wirksames Ambiente. Es behält seine Gültigkeit unabhängig von der Größe des Objektes, unabhängig von aktuellen Trends.

Ein Gesamtkonzept zieht sich wie ein roter Faden durch alle Räume, je nach Raumfunktion werden sachliche und emotionale Anteile gewichtet.“

Auszug aus: ute sölch . architektin + innenarchitektin dwb. „Praxis Gestaltungs Ideen.“ iBooks. 

Zusätzlich beantwortet uns die Architektin + Innenarchitektin Ute Sölch folgende Fragen:

 

1.) Hat aus ihrer Sicht Olivenholz eine emotionale Komponente? Und wenn ja, können Sie diese in Worte beschreiben?

Ute Sölch: natürlich hat olivenholz eine emotionale komponente, wie alle hölzer. olive ist allerdings vielseitger, lebendiger, kann sich einfügen in gestaltungskonzepte, oder bewusst kontrapunkte setzen, ohne an wirkung zu verlieren. die vielzahl erhältlicher sortierungen ermöglicht jedem gestalter ganz gezielt auszuwählen. m.e. bietet kein anders holz diese bandbreite an sortierungen und damit raumgestaltenden wirkungen.olienholz wirkt immer wertig + behaglich.

2.) Wo kann man Olivenholz als Parkett überall einsetzen?

Ute Sölch: olive ist durch die lange wachstumsphase ein äusserst strapaizierfähiges holz, olivenholz ist wesentlich härter als z.b.eichenholz, nach brinell: eiche ca. 34N/mm² olive 51N/mm². ich habe den belag auch in bädern eingesetzt, in privaten räumen ebenso wie in büro- bzw. konferenzräumen.

 

3.) Welche Gefühle oder Emotionen kann Olivenholz in einen Raum erzeugen?

Ute Sölch: olivenholz gibt dem raum einen ganz speziellen charakter, je nach wahl der maserung reicht die wirkung von ruhigem bis zu ganz lebendigem spektrum, wichtig ist aber immer die abstimmung mit den weiteren oberflächen, farben, materialien und formen im raum. allgemein wird immer der mediterrane charakter betont, den hat das olivenholz zweifellos – aber nur in einer mediterranen „umgebung“. das ist auch abhängig davon ob das holz grossflächig eingesetzt wird oder nur als akzent im raum daherkommt.oder anders ausgedrückt, das holz alleine, als element für sich gibt noch keine mediterrane athmosphäre. da spielen auch faktoren wie tageslichteinfall , die abmessung der und die lage der fensterflächen eine rolle. m.e. ist auschlaggebend, das olivenholz –richtig eingesetzt und kombiniert – immer eine einizgartigkeit ausstrahlt.
Sie lesen: Praxis Gestaltungsideen von Ute Sölch

Wohnhaus am Hang von Ute Sölch

Wohnhaus am Hang von Ute Sölch

Erfahrungen mit Olivenholz Parkett - Ute Sölch
Erfahrungen mit Olivenholz Parkett - Ute Sölch

Wohnen (am Hang) mit Olivenholz Parkett

 

Erfahrungen mit Olivenholz Parkett

 

Ute Sölch ist Architektin und Innenarchitektin und hat schon öfters Olivenholz Parkett in verschiedenen Räumlichkeiten verlegen lassen.

Eine Ihrer ersten Erfahrungen mit Olivenholz Parkett ist das: wohnhaus am hang . 1

 

Frau Sölch beantwortet uns 2 Fragen:

 

1.) Aus welchem Grund ist die Auswahl beim Bodenbelag bei diesem Objekt auf olivenholz parkett gefallen?

 

aus gestalterischer sicht: olivenholzparkett, in der sortierung natura, mit seiner lebendigen struktur

war die optimale ergänzung zu den im haus eingesetzten materialien und farben.
 

in der haptik, als spannender kontrast zu klaren oberflächen, wie sichtbeton oder weiss gekalkte wänden, in der ausstrahlung als ergänzung zu einem nicht überfrachteten, reduziertem einrichtungsstil.

im hinbilck auf funktion und material beschaffenheit:

olivenholzparkett ist ein strapazierfähiger, langlebiger bodenbelag der in allen räumen durchgängig eingesetzt werden konnte – wohnen.schlafen, arbeiten, kochen, bäder,fitnessraum – ohne an behaglichkeit zu verlieren, wie es z.b. bei durchgehend verlegtem keramischen belägen oder beschichtungen der fall gewesen wäre.
 

2.) Was ist aus ihrer Sicht dass besondere an einen raum mit Olivenholz Parkett?

die harmonische, edle ausstrahlung, ohne elitär zu wirken.
 

je nach maserung/sortierung fügt sich olivenholz in unterschiedlichste raumathmosphären ein:
es gibt schlichte ruhige sortierungen, geeignet auch für lebhaft dekorierte räume, die sortierungen mit lebendiger maserung wirken für sich, geben klaren minimalistischen einrichtungen eine stimmige basis.
Sie lesen: Wohnhaus am Hang von Ute Sölch

W+R Kirschbaum – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

W+R Kirschbaum – Olivenholz Parkett Partner

Rainer Kirschbaum mit Olivenholz Parkett Muster W+R Kirschbaum Olivenholz Parkett

Die W+R Kirschbaum Handels-GmbH zeichnet sich seit vielen Jahren durch eine Produkt- und Beratungsqualität aus. In ihrer Ausstellung in Voerde werden über 200 verschiedene Parkettarten großflächig präsentiert. Die Kunden des Großhandels Kirschbaum dürfen diese Ausstellung wie ihre eigene nutzen und haben an 7 Tagen pro Woche 24 Stunden Zugang. Gerne werden die Handwerker auch bei den Beratungsgesprächen von Herrn Rainer Kirschbaum unterstützt. Mit der Erweiterung des Sortiments um die Olivenholz führt die W+R Kirschbaum Handels-GmbH ihre Tradition der Kontinuität im Wandel mit hochwertigen Produkten fort.

Eine Klebstoffempfehlung der Firma Wakol in Verbindung mit unseren Olivenholz Parkett Produkten finden Sie unter folgenden LINK

Herr Rainer Kirschbaum beantwortet uns 3 Fragen in Punkto Olivenholz Parkett:

1.) Was gefällt Ihnen besonders gut an einen Raum mit Olivenholz Parkett?

Das Schöne an Olivenholz ist seine warme Farbe und die Lebendigkeit.

Ein Parkettboden aus Olivenholz ist mit einer Vielzahl von Mobiliar, Stoffen und Dekorationen kombinierbar. Olivenholz wirkt für sich, es lässt aber auch den Blick frei auf die anderen Gegenstände im Raum.

Parkett aus Olivenholz ist ein Gestaltungselement ohne zu dominieren. Das schätze ich sehr.

2.) Was schätzen Sie, besonders an unser Zusammenarbeit?

Die Zusammenarbeit mit Giuseppe Ciancimino ist besonders geprägt von Offenheit und Ehrlichkeit. Wir sprechen sehr offen über die Möglichkeiten und aber auch die Risiken von Olivenholz. Wir sprechen über die Unterschiede in den Mentalitäten zwischen deutschen Verbrauchern und italienischen Herstellern. Das muss in Einklang gebracht werden. Und hierbei ist Giuseppe ein kompetenter Übersetzer, der beide Seiten bestens kennt.

OLIVENHOLZPARKETT.de e.K. ist ein verlässlicher Partner.

 

3.) Welche Parkettklebstoffe empfehlen Sie bei der Verlegung von Olivenholz Parkett und warum?

Der Markt guter Klebstoffe ist groß. Und letztendlich ist stets der beste Klebstoff der, der funktioniert. Das ist oft vom Einzelfall abhängig. Hier kommt es dann auf eine gute, kompetente und schnelle Objektberatung an. Wir schätzen seit vielen Jahren sehr die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem Objektberater Herrn Jörg Schiefen von der Firma Wakol aus Pirmasens.

Die Produkte der Firma Wakol funktionieren, die Beratung und die Aufbauempfehlungen sind detailliert und alltagstauglich. Uns ist es auch wichtig, dass Systemkomponenten verarbeitet werden, denn nur so entkommt auch der Verleger der Haftungsfalle. Es lohnt sich nicht wegen ein paar Cent Ersparnis, Spachtelmasse dort, Grundierung hier und Klebstoff wiederum woanders zu beziehen.

Das Risiko ist einfach zu hoch.

PS: Eine Klebstoffempfehlung der Firma Wakol in Verbindung mit unseren Olivenholz Parkett Produkten finden Sie unter folgenden LINK

Sie lesen: W+R Kirschbaum – Olivenholz Parkett Partner & Verleger

Knirpse & Komplizen

Juliane Siekermann Knirpse&Komplizen - Olivenholz
Knirpse & Komplizen Kursraum - Olivenholz
Knirpse & Komplizen Besprechungsraum - Olivenholz

Interview mit Juliane Sickermann Inhaberin von Knirpse & Komplizen Köln

 

Mitten in der Kölner Innenstadt, ca. 150 Meter vom Kaiser-Wilhelm-Ring entfernt, bietet Knirpse & Komplizen vielfältige Kursangebote für Babys, Kinder und Erwachsene an. Bei der Renovierung der Räumlichkeiten ist ein V10i der Smarte & Moderne Olivenholz Parkettboden wieder ans Tageslicht gekommen.

Die Inhaberin Juliane Siekermann zeigt uns Ihre Räumlichkeiten und lädt zu einen kleinen Interview ein:

Juliane, mir ist aufgefallen, dass bei Deinen Google Rezensionen viele Teilnehmer nicht nur Deine Kurse und Deine Kompetenz gelobt haben. Auch die Räumlichkeiten und die super nette Atmosphäre sind erwähnt worden. Nur um wenige von vielen Beispielen zu nennen:

  • „Die entspannte, nette Atmosphäre, die Menschen und die Räumlichkeiten machen den Ort zu etwas Besonderem.“
  • „Die Einrichtung ist liebevoll gestaltet und eingerichtet. Wir haben uns wohl gefühlt.“„Die Räumlichkeiten sind sehr hell und freundlich.“
  • „Die Räumlichkeiten sind unglaublich liebevoll und hell gestaltet.“
  • „Top Preis-Leistungs-Verhältnis, viel gelernt, schöne Räume, tolle Atmosphäre!“

Dazu folgende Fragen:

  1. Welche Emotionen lösen bei Dir und Deinen Kursteilnehmern/innen diese Räumlichkeiten aus?

Juliane Sieckermann: Gerade mit Babys und Neugeborenen möchte man eine Umgebung, die sauber und aufgeräumt ist, aber dennoch zum Wohlführen einlädt. Dies habe ich versucht in meinen Räumlichkeiten umzusetzen.

  1. Gibt es aus deiner Sicht eine Verbindung zwischen dem Olivenholz Parkett und dieser „tolle Atmosphäre“?

Juliane Sieckermann: Auf jeden Fall, denn das Parkett verleiht dem eine gewisse Natürlichkeit. Gerade, da wir im Kursraum ausschließlich barfuß oder auf Socken unterwegs sind und die Babys krabbeln, war mir ein Bodenbelag aus natürlichem Material enorm wichtig. Es fühlt sich einfach gut an und gibt den Räumlichkeiten einen ruhigen, warmen, aber dennoch modernen Look.

  1. Hat sich für Dich der Umbau und insbesondere das Aufarbeiten des Olivenholz Parkettbodens gelohnt?

Juliane Sieckermann: Ja, das war die beste Entscheidung. Es war zwar viel Arbeit, den akribisch aufgeklebten PVC Boden zu entfernen, aber der sich darunter befindliche Olivenholzboden war die Arbeit definitiv wert. Einerseits sieht er einfach toll aus und andererseits ist der Boden extrem robust. Der Eingangsbereich wird täglich durch Menschen und Kinderwagen beansprucht und im Aufenthaltsbereich mit Küchenzeile wird gekocht, Babys gefüttert und einfach „gelebt“. Für alle Kurse von Pilates, Yoga über Kindertanz und Babykurse ist der Boden im Kursraum zudem ein nicht wegzudenkendes Element.

  1. Wenn Du einen neuen Raum benötigen und neu gestalten müsstest, würde dann deine Wahl beim Bodenbelag wieder auf Olivenholz Parkett fallen?

Juliane Sieckermann: Ja, definitiv.

Sie lesen: Interview mit Juliane Sieckermann Inhaberin von Knirpse & Komplizen

Olivenholzparkett Pflege

Olivenholzparkett Pflege

Olivenholzparkett Pflege

Pflege für langlebige Schönheit

Olivenholzparkett ist ein unvergleichlich schönes Naturprodukt für den Fußboden, daher benötigt es genauso wie andere Holzarten eine regelmäßige Pflege zur Langlebigkeit und zum Schönheitserhalt.

Einen Vorteil gibt es bei der Olivenholzparkett Pflege. Holzböden sind dafür bekannt, dass sie empfindlich sind, wenn es um Schmutz oder Feuchtigkeit geht. Aufgrund des eigenen hohen Ölanteils des Holzes und der hohen Dichte ist es resistenter und weist eine geringe Anfälligkeit auf, sodass Sie bedenkenloser mit dem Parkett leben können.


Damit das honigfarbende Olivenparkett Ihnen lange einen traumhaften Anblick beschert, ist es wichtig, dass Sie es entsprechend reinigen und anschließend behandeln. Dafür stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Reinigung
Wenn die Oberfläche Ihres Olivenholzboden bereits verlegt ist und eine Endbehandlung erhalten hat, dann sollten Sie den Boden regelmäßig reinigen und ebenfalls vor einer weiteren Behandlung von jeglichem Schmutz und Öl- und Pflegemittelresten befreien.

Damit Ihr Boden frei von Kratzern bleibt, ist es ratsam trockenen Schmutz mit einem Staubsauger zu beseitigen, anstelle ihn wegzufegen. Auch kleine Flecken sollten Sie rasch mit einem weichen und feuchten Schwamm entfernen, bevor Sie antrocknen. Dies erspart Ihnen den Einsatz von für den Boden gefährlichen Reinigungsmitteln.  Obwohl Olivenholz eine geringe Anfälligkeit gegenüber Wasser hat, sollten Sie desto trotz nur nebelfeucht wischen. Das bedeutet, dass ihr Reinigungsutensil nicht mehr tropfen sollte, bevor Sie damit wischen und der Boden sollte nach zirka 3 bis 5 Minuten wieder vollends trocken sein.

Achten Sie darauf, dass Sie adäquate Reinigungsmittel verwenden, die frei von Lösungsmitteln und aggressiven Stoffen sind, da diese das Holz angreifen und Ölfilme sowie Versiegelungen entfernen und das Naturprodukt verliert an Strahlkraft.

Ölen oder lackieren?
Bei jedem frischverlegten Parkettboden muss man sich die Frage stellen, wie man nun den Boden schützt und pflegt. Dafür stehen drei Varianten zur Verfügung, obwohl der Boden gleichzeitig geölt und gewachst werden kann. Die andere Möglichkeit ist das Versiegeln des Bodens durch einen speziellen Lack.  BONA MEGA HALBMATT

 

 

Lackieren und Versiegeln
Lackiert man seinen Parkettboden, bietet dies die beste Garantie für einen langlebigen Erhalt des Holzes, da durch die Versiegelung des gesamten Bodens Fugen vollständig ausgefüllt werden und eine fast exakt glatte Oberfläche hergestellt wird. Das bedeutet, dass sich Schmutz weder absetzen kann, noch kann Feuchtigkeit in den Boden durch offene Fugen in das Holz eindringen und es aufquellen lassen.  Das heißt, das Olivenholz kann noch belastbarer gemacht werden, als es bereits ist.

Wenn Sie sich allerdings für Olivenholzparkett entschieden haben, dann möchten Sie gewiss den warmen und leuchtenden Anblick des Holzes bewahren. Ist der Boden allerdings lackiert, nimmt man den natürlichen Anblick des Holzes und kleine Beschädigungen der Versiegelung lassen sich ebenfalls nicht immer problemlos reparieren.

Ölen und Imprägnieren
Daher wird das Parkett vorzugsweise geölt beziehungsweise gewachst, da dies für ein natürliches und strahlendes Finish sorgt. Wie bereits erwähnt müssen Sie auch hier Abstriche machen und zwar die Reinigung betreffend.

Fugen können nie vollends verschlossen werden, was dazu führen kann, dass sich Staub absetzt und Feuchtigkeit eindringt, wenn der Boden lediglich geölt ist. Das Wachsen vesrtärkt den Effekt, erreicht aber kein Ergebnis wie beim Versiegeln. Daher sollten Sie zirka 3 Mal im Monat den Boden wischen. Im besten Fall nicht mit klarem Wasser, sondern Reinigungsmittel, die die Öl- oder Wachsschicht auf dem Boden erhalten, da ein erneutes Ölen, was allerdings 1-2 Mal zur Pflege im Jahr geschehen sollte, sehr zeitaufwendig ist.

Ein letzter Vorteil neben der schöneren Optik, ist die Möglichkeit, Ihren Boden mit Öl oder Wachs auszubessern, wenn es zu kleinen Beschädigungen gekommen ist. Wer also sein Olivenholzparkett liebt sollte daher Zeit und Liebe aufbringen, sodass es langlebig und schön bleibt.